Tag: ‘2015’

Bezirkslager 2015 in Holland (Overasselt)

Erschienen am 3. September 2015 in 2015

Bezirkslager 2015

Bezirkslager 2015

Freitag, 31.07.2015, Zeit: 23:00 Uhr, Ort: Gröbenzell.

Nach 3 Jahren ging es für die Pfadfinder Olching wieder einmal auf ein Bezirkslager. Diesmal hieß das Ziel Holland. Am Abend des 31.07.2015 zogen ca. 300 Teilnehmer gen Nordwesten in die Niederlande. Acht Stunden später kam man dann auf dem Lagerplatz St. Walrick, unweit der Deutsch-Holländischen Grenze, am frühen Morgen an. Das Wetter war schon fast zu schön um Zelte aufzubauen. Bei über 30 °C Celsius ging der Aufbau dennoch unerwartet gut voran. Nach der allgemeinen Begrüßung am Abend begann das Bezirkslager. Die erste Woche war ganz und gar dem Bezirk gewidmet. Neben den obligatorischen Stufentagen fanden auch wieder der Bezirkstag sowie das Bezirks-Fußballturnier statt. Nach der Bezirkswoche war dann noch Zeit für Programm innerhalb des Stammes, welches u.a. aus diversen Spielen und Hikes innerhalb der einzelnen Trupps bestand. Die gesamten zwei Wochen herrschte herrliches Hochsommerwetter, welches nur minimal unterbrochen wurde. In der Nacht auf den letzten Tag kam ein kurzes, aber heftiges Gewitter auf, das nochmal die krisenerprobten Olchinger Leiter forderte. Bis auf jenes Gewitter und ein paar gelegentliche Scharmützel mit dem Platzwart war dieses Lager alles in allem sehr entspannt und hat auch allen Spaß gemacht. Am frühen Morgen des 15. August kam man dann müde und glücklich wieder in der Heimat an.

Die Fotos von dem Zeltlager sind hier zu finden.

Sonnwendfeuer 2015

Erschienen am 23. Juni 2015 in 2015

Sonnwendfeuer 2015

Sonnwendfeuer 2015

Das Wetter war die Tage davor schon wenig verheißungsvoll. Es schien, als wäre Petrus kein Fan der Sommersonnenwende. Dennoch machten die Pfadfinder Olching das, was sie immer zu dieser Zeit machen: Sie richteten ihr alljährliches Sonnwendfeuer aus. Mit ca. 300 bis 350 Gästen wurde am 20.06.2015 in den längsten Tag des Jahres hineingefeiert (die eigentliche Sonnenwende war am Tag darauf).
Für die Unterhaltung war der Solokünstler „Cluas“ zuständig. Nachdem das Publikum anfangs noch etwas schüchtern und teilweise argwöhnisch auf den Gitarristen reagierte, was sehr wahrscheinlich eher am noch vorhandenen Hunger und Durst lag, sprang der Funke langsam über und entwickelte sich zu einem Großbrand. Der Musiker war jedenfalls hellauf begeistert und spielte sogar länger als geplant. Nach ca. 4 Stunden kam er in den späten Abendstunden von der Bühne.
Was das Wetter angeht konnte man sich kaum noch beklagen, denn es blieb bis auf ein paar kleine Ausnahmen trocken. Um ca. 21 Uhr wurde dann das Feuer mit Hilfe des zweiten Bürgermeisters der Stadt Olching, Herrn Robert Maier, entzündet. „Dank des schlechten“ Wetters war die Feuerwehr Olching auch kulanter was die Größe des Feuers anging und gestattete den Pfadis eine Aufschichtung des Holzes in den Maßen von 3x3x2 Meter.
Alles in Allem war es wieder mal eine gelungene Aktion der Pfadfinder Olching, welche sich dafür bei ihren Gästen, allen Helfern, Beteiligten und Förderern bedanken.

https://facebook.com/cluasmusicofficial

 

Bezirks-Völkerballturnier in Karlsfeld

Erschienen am 10. Mai 2015 in 2015

Am 9.5. nahm der Stamm Olching mit 11 Teilnehmern am Völkerball des Bezirks in Karlsfeld teil. Nachdem der Bahnstreik den Beginn um fast eine Stunde verzögert hatte ging es gegen elf Uhr los. Im ersten Spiel trafen wir auf die Gastgeber aus Karlsfeld. Gegen die späteren Gewinner des Turniers verloren wir leider. Doch schon im nächsten Spiel gegen Romero Gold konnten wir auftrumpfen. Diese Partie gewannen wir deutlich. Nach den ersten beiden Spielen gab es Hot-Dogs zur Stärkung. Im ersten Nachmittagsspiel traten wir dann gegen die zweite Mannschaft von Romero an. Diesmal konnten wir die starke Leistung aus dem vorherigen Spiel nicht wiederholen und verloren. Doch damit konnten wir uns für das Spiel um Platz drei qualifizieren. Dieses gewannen wir dann auch gegen die Mannschaft der Ruperter. Das Finale wurde dann zwischen Karlsfeld und Romero ausgetragen. Dieses konnten die Gastgeber für sich entscheiden.

Nach der Siegerehrung war es dann auch leider schon wieder vorbei und wir machten uns auf den Heimweg. Trotz kurzer Regenunterbrechung war es ein gelungener Tag, der allen, vom Wölfling bis zum Leiter, Spaß gemacht hat.